Verbandsspende

Spendenportal

Aktionstag

link aktionbarrierefrei.de

Betonkopf

Betonkopf Brandenburg 2013

Erlebnisfreizeiten

ABB is o.k. Zeichnung

Familienratgeber

familienratgeber

Newsletter

  • Newsletter bestellen

.

Reiseinfos 08-2010

Barrierefrei reisen

Die Reiseinfos "Eben erfahren" sind ein Projekt von Barrierefreier Tourismus Info (BTI) unter Leitung von Hartmut Smikac vom Infoportal für Reisende mit Servicebedarf unter www.barrierefreier-tourismus.info

Inhalt dieser Ausgabe:


1. Neue Ferienappartements im Spreewald
2. Wo kann man in die "kühlen Fluten" springen?
3. In Rimini wie alle baden

4. Hotel am See sucht Gästebotschafter
5. Verlängertes Wochenende in Prag mit Rollstuhl
6. Gotland -- Hort der Wikinger und Drehscheibe der Hanse
7. Hongkong ohne Barrieren
8. Herrenhäuser Gärten erfühlen und erfahren
9. Aktivurlaub im Norden
10. Polen baut weiter neue Hotels
11. Erfahrungen für Fernreisen nutzen
12. Erholung in der Natur an Spree und Neiße
13. Hüttenwochenende mit Hund
14. Naturerlebnisweg in Isny
15. Recht als Passagier
16. Informationen auf dem Portal des Alb-Donau-Kreises neu
17. Soundcom stellt weiteren Audioguide zur Verfügung

18. Zypern kündigt Informationen für einen barrierefreien Urlaub an
19. Notruf 112 in allen EU-Ländern

20. Besser gleich mit Warnweste
21. Kroatien verlangt Heimtierausweis
22. Neues Faltblatt zum Thema "Reiseimpfungen"

1. Neue Ferienappartements im Spreewald
Seit dem 30. Juli 2010 gibt es in der Gemeinde Burg im Spreewald mit dem
"Louisenhof" eine neue Ferienanlage für alle. Unweit des Zentrums des
Kurortes Burg gelegen gibt es somit nun eine großzügig und barrierefrei
gestaltete Anlage mit Ferienappartements, die alle ebenerdig zu befahren
sowie im Sanitärbereich und mittels unterfahrbaren Küchenmöbeln so
ausgestattet sind, dass für alle Gäste kaum Barrieren geben dürfte. Wer
hier Urlaub macht, kann außerdem alle Wellness-Angebote des Hauses
genießen und seinen gesamten Aufenthalt selbst bestimmt erleben.
Internet: http://www.louisenhof-burg.de/
E-Mail: info@louisenhof-burg.de
Tel. 035603 75 00 50
Fax: 035603 75 00 59
Postanschrift: Louisenhof Burg (Spreewald)
Brandenburger Straße 19 | 03096 Burg (Spreewald)

2. Wo kann man in die "kühlen Fluten" springen?
Nun haben wir auch im Jahr 2010 den Sommer mit seinen
sommerlich-tropischen Temperaturen erlebt. Wer unter diesen
Witterungsbedingungen einen Ort sucht, an dem man sich in die "kühlen
Fluten" stürzen kann, der wird, zum Beispiel auf dem Internetportal
"Badeseen Deutschland" (siehe unten) fündig. Wir vom BTI-Portal hatten
mit Beginn des Sommers begonnen, auch über jene Bademöglichkeiten eine
Übersicht zu erarbeiten, bei denen sich auch als
Mobilitätseingeschränkter abkühlen kann. Hier sind die Leserinnen und
Leser unseres Informationsbriefes weiterhin aufgefordert, uns zur
Erweiterung dieser Liste ihre "Geheimtipps" für ein Baden ohne Barrieren
zu schicken.
Internet Badeseen: http://www.seen.de/Startseite.385.0.html
BTI-Portal Badeseen: http://www.barrierefreier-tourismus.info/?seitenID=22

3. In Rimini wie alle baden
Wer Urlaub in Rimini macht, der kann am Aigisthos Strand auch als
blinder oder sehbehinderter, beziehungsweise mobilitätseingeschränkter
Badegast baden gehen. Dieser Strand ist seit dem Sommer 2009
entsprechend ausgestattet. Zudem ist dieser Badestrand als "ökologisch
nachhaltig" eingestuft. Details dazu können im Internet auf einer
Website in italienischer Sprache nachgelesen werden, die allerdings
mittels "Google Übersetzer" auch in die deutsche Sprache übersetzt
werden kann.
Link dieses Badestrandes:
http://www.bagnoegisto38.com/index.php?option=com_content&view=article&id=90&Itemid=185

4. Hotel am See sucht Gästebotschafter
Im nächsten Jahr feiert das "HausRheinsberg Hotel am See" zehnjähriges
Jubiläum. In Vorbereitung auf diesen Geburtstag sammelt man Geschichten,
Anekdoten und Fotos aus den vergangenen Jahren als Ferienhotel für
Menschen mit Mobilitätseinschränkungen und möchte darin
selbstverständlich auch die Gäste einbeziehen. Wer also schon, eventuell
sogar schon öfter, Urlaub in diesem Haus in Rheinsberg gemacht hat, der
kann im Jahr 2010 Gästebotschafter werden. Dazu müssen lediglich
besondere Erinnerungen oder der Bericht zu einem besonderen Erlebnis
aufgeschrieben und an die Geschäftsleitung des "HausRheinsberg Hotel am
See" geschickt werden.
Internet: http://www.hausrheinsberg.de/
E-Mail: post@hausrheinsberg.de
Tel. 033931 34 40
Fax: 033931 344 555
Postanschrift:
HausRheinsberg Hotel am See | Donnersmarckweg 1 | 16831 Rheinsberg

5. Verlängertes Wochenende in Prag mit Rollstuhl
Mal über ein Wochenende ausspannen und auch mit einem Rollstuhl etwas
Neues entdecken -- wie wäre es da mit einem Ausflug nach Prag. Das
dortige Büro "Accessible Prague" hat dazu ein Programm vorbereitet, das,
neben vielen weiteren Sehenswürdigkeiten, auch den Besuch der Prager
Burg, der Karlsbrücke oder des Wenzelsplatzes einschließt. Als
Unterkunft stehen Fünf- und Vier-Sterne-Hotels zur Auswahl. Für weitere
Auskünfte setzen Sie sich bitte mit "Accessible Prague" in Verbindung.
Internet: http://www.accessibleprague.com/de-willkommen.html
E-Mail: lea.skanderova@accessibleprague.com
Fax: 00420 257 221 170
Postanschrift:
Accessible Prague s.r.o. | Moravanu 51 | CZ-169 00 Prague 6

6. Gotland -- Hort der Wikinger und Drehscheibe der Hanse
Gotland, die schwedische Insel in der Ostsee, war einst die Drehscheibe
des Handels im gesamten Ostsee-Raum. Sowohl die Wikinger, wie auch die
Kaufleute der Hanse-Zeit haben hier viel Sehenswertes angehäuft. Vor
allem die trutzige Stadtmauer rund um die Hafenstadt Visby lassen ahnen,
wie reich und mächtig Gotland einst war. Zusammen mit der einzigartigen
Natur der Insel gibt es nicht nur einen Grund für einen Urlaub auf
Gotland. Für mobilitätseingeschränkte Besucher gibt es seit Kurzem einen
Zugänglichkeitsführer, der allerdings nur in schwedischer Sprache
erhältlich ist. Im Tourismusbüro hilft man da aber sicherlich mit
Details weiter.
Internet (Touristinfo): http://www.gotland.info/language/de/innandureser.php
Internet (Zugänglichkeitsführer -- nur in schwedischer Sprache):
http://www.gotland.se/tillganglighetsguiden/
E-Mail: info@gotland.info
Tel. +46 498 20 17 00
Fax: +46 498 20 17 17
Postanschrift:
Touristbyrån Visby | Skeppsbron 4-6 | SE- 621 57 VISBY

7. Hongkong ohne Barrieren
Das Tourismusbüro Hongkong hat für die mobilitätseingeschränkten
Besucher dieser Stadt zusätzliche Informationsseiten eingerichtet. Sie
enthalten Angaben zur Anreise, zum öffentlichen Verkehr sowie zur
Zugänglichkeit von Sehenswürdigkeiten, Einkaufsmöglichkeiten,
Restaurants und Hotels. Außerdem wird auf die Zugänglichkeit weiterer
Veranstaltungsorte und zu Links mit weitergehenden Informationen
verwiesen. Zudem kann über diese Homepage auch der Besucherführer für
mobilitätseingeschränkte Gäste erreicht werden. Die allgemeinen
Informationen für Touristen können auch in deutscher Sprache nachgelesen
werden. Die Zusatzinformation "Hongkong ohne Barrieren" steht allerdings
bisher nur in englischer Sprache zur Verfügung.
Link Info-Seite:
http://discoverhongkong.com/eng/trip-planner/accessible-hk.html
Link (Besucherführer): http://www.accessguide.hk/index.asp

8. Herrenhäuser Gärten erfühlen und erfahren
Die am nördlichen Stadtrand von Hannover gelegene sowie aus Großem
Garten, Georgengarten und Berggarten bestehende Anlage ist schon seit
langer Zeit ein gefragtes Ausflugsziel mit vielen Sehenswürdigkeiten und
abwechselungsreichen Ausstellungen. Seit kurzem wurden diese Angebote
auch für Besucher mit individuellen Ansprüchen weiter ausgestaltet. Die
Herrenhäuser Gärten werden so zusehends zu Gärten, die man ertasten und
erfahren kann. Zum Beginn der Sommersaison präsentierten die
Verantwortlichen zwei neue Serviceangebote, die den Gartenbesuch noch
attraktiver und komfortabler machen. Sehbehinderte Besucher können hier
taktile Orientierungskarten ausleihen. Für mobilitätseingeschränkte
Gäste stehen Elektroscooter zur Ausleihe bereit.
Internet: http://www.hannover.de/herrenhausen/Aktuell/Barrierefrei.html
E-Mail: herrenhaeuser-gaerten@hannover-stadt.de
Infotelefon: 0511 168 47 576
Rufnummer zur Reservierung der Elektroscooter: 0511 168 47 743
Postanschrift:
Herrenhäuser Gärten | Herrenhäuser Straße | 30419 Hannover

9. Aktivurlaub im Norden
Naturerlebnis pur in einer traumhaften, unberührten Landschaft mit sanft
gerundeten Bergen, ausgedehnten Hochebenen, kristallklaren Seen und
Flüssen und einer einzigartigen Tier-- und Pflanzenwelt, das bietet die
Villmark Lodge in Ljørdalen am Rande des Fulufjäll Nationalparks. Ein
speziell auf mobilitätseingeschränkte Gäste abgestimmtes Programm
ermöglicht es, im Sommer mit speziell konstruierten Huskywagen und
Expeditionsbooten, diese Natur zu erleben und sich dabei ausgiebig zu
erholen. Alle Touren, die für mobilitätseingeschränkte Menschen
angeboten, werden nach Auskunft des Veranstalters durch erfahrene und im
Umgang mit Behinderten geschulte deutsch- / englisch sprechende Guides
begleitet. Im Internet finden sich dazu weitere interessante Einzelheiten.
Internet: http://www.villmark.info/de/index.php?page=funksj/funksj.start
E-Mail: villmarkkennel@nollert.no
Tel. 0047 62 45 39 12
Fax: 0047 62 45 17 09
Postanschrift:
Villmark Kennel Norge | Vestheim | N -- 2425 Ljørdalen / Norway

10. Polen baut weiter neue Hotels
Nach Informationen des polnischen Rundfunks werden auch in diesem Jahr
weiterhin Hotels in Polen gebaut. Allein im Jahr 2009 waren 160 neue
Hotels mit 9.000 Betten in Polen entstanden. Zugleich war jedoch die
Gästezahl um vier Prozent gesunken. Vor allem die Zahl der Besucher aus
Russland und Großbritannien, sowie die der Dienstreisenden war
zurückgegangen. Den Gast freut, dass in diesem Zusammenhang im Jahr 2009
auch die Hotelpreise in Polen um fast 30 Prozent gesunken waren.

11. Erfahrungen für Fernreisen nutzen
Wer als mobilitätseingeschränkter Urlauber eine Fernreise unternehmen
möchte, hat häufig Schwierigkeiten, die dafür erforderlichen Auskünfte
zu erhalten. Neben der Möglichkeit, konkret vor Ort nachzufragen, bieten
sich dazu auch die Internetseiten von Leuten an, die selbst gern reisen
und ihre Informationen zu den besuchten Reisezielen im Internet zur
Verfügung stellen. Wer nun eine Reise nach Bali, Bangkok, Peking,
Hongkong oder Schanghai planen möchte, der könnte von den
Reiseerfahrungen des gebürtigen Koreaners und jetzt in Kalifornien
lebenden Matt Getze profitieren. Ein Besuch auf seiner Website könnte
sich also lohnen.
Link: http://wheeladventure.com/index.html

12. Erholung in der Natur an Spree und Neiße
Lediglich 100 km südöstlich von der Hauptstadt Berlin entfernt,
erstreckt sich in der Lausitz eine in Mitteleuropa einzigartige
Kulturlandschaft. Hier teilt sich die Spree in ein Labyrinth von rund
300 Fließen. 190 dieser faszinierenden Wasserstrassen sind befahrbar.
Der für diese Region verantwortliche Landkreis Spree-Neiße hat kürzlich
einen Wegweiser für Menschen mit Behinderungen in das Internet gestellt,
in dem es auch touristische Hinweise für die Besucher dieser Gegend gibt.
Internet: http://www.lkspn.de/Tourismus/1110.html

13. Hüttenwochenende mit Hund
In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Alpenverein veranstaltet der Dogxaid
e.V. vom 10. bis zum 12. September ein Hüttenwochenende für Blinde und
Sehbehinderte mit und ohne Führhund auf der Weissenhof Alm im Salzburger
Land. Die Stunden auf dieser 1770 Meter hoch gelegenen Alm versprechen,
ein unvergessliches Erlebnis zu werden. Die Zahl der Teilnehmer für
derartige Ausflüge ist begrenzt. Der Verein denkt jedoch daran, weitere
Ausflüge dieser Art durchzuführen. Wer also gern einmal teilnehmen
möchte, der sollte sich schon jetzt über folgende Reisen informieren und
sich dann rechtzeitig anmelden.
Internet: http://www.dogxaid.org/
E-Mail: post@dogxaid.org
Tel. 08534 961611
Postanschrift:
Dogxaid e.V. | Klosterstraße 11 | 94167 Tettenweis

14. Naturerlebnisweg in Isny
Im Württembergischen Allgäu wurde ein Sinneslehrpfad für Menschen
gestaltet, die aufgrund ihrer fehlenden Mobilität eingeschränkt sind,
welcher einen erlebnisreichen Zugang zur Natur schafft. Die Wegführung
des Naturerlebnisweges bietet zwei verbundene Rundschleifen von 3,3 km
und 1,5 km. Die insgesamt elf Stationen bieten Möglichkeiten, die
umgebende Natur bewusst zu sehen, zu hören, zu riechen und zu fühlen.
Der Erlebnisweg befindet sich zwischen Kempten und Lindau (am Bodensee)
bei der Stadt Isny. In unmittelbarer Nähe des Erlebnisweges befindet
sich das Ferien- und Tagungshotel des Stephanuswerks Isny, das mit 77
Zimmern, Ferienwohnungen und Appartements zu einem barrierefreien Urlaub
einlädt.
Internet: http://www.stephanuswerk.de/naturerlebnisweg/

15. Recht als Passagier
In den vergangenen Jahren ist die Mobilität in Europa stark gestiegen.
Reisen ist für Millionen von Bürgern zu einer Selbstverständlichkeit und
sogar zu einem Recht geworden. Die europäischen Gremien haben in dieser
Zeit viel Aufmerksamkeit darauf gerichtet, die Rechte der Passagiere in
Richtlinien zu formulieren. Zudem wurde von der Europäischen Kommission
kürzlich ein Internetportal erstellt, auf welchem man sich über diese
Rechte zusammenfassend informieren kann.
Internet: http://ec.europa.eu/transport/passenger-rights/de/index.html

16. Informationen auf dem Portal des Alb-Donau-Kreises neu
Kürzlich wurde das Portal des Alb-Donau-Kreises mit touristischen
Informationen um Auskünfte für mobilitätseingeschränkte Besucher
erweitert. Damit können nun auch junge Familien mit kleinen Kindern und
in der Mobilität eingeschränkte Urlauber ihren Aufenthalt in der Region
zwischen Schwäbischer Alb und Donau selbst am Computer langfristig
vorbereiten.
Internet: http://www.alb-donau-kreis.net/Barrierefrei-Reisen.90.0.html

17. Soundcom stellt weiteren Audioguide zur Verfügung
Der Hamburger Spezialist für elektronische Besucherinformationssysteme
Soundcom, der bereits zahlreiche Projekte für den Blinden- und
Sehbehindertenverein Schleswig-Holstein e. V. (BSVSH) umgesetzt hat,
stellte kürzlich den, in Kooperation mit Hörwerft, erstellten neuen
Audioguide für die ehemalige Hamburger Börse vor. Einzelreisende, die
sich bei ihrem Besuch in Hamburg auch die jetzige Hamburger
Handelskammer ansehen möchten, können sich diesen Guide dort ausleihen
und sich dann mit der Stimme des Schauspielers Uwe Friedrichsen durch
die frei zugänglichen Räume des sehenswerten Gebäudes führen lassen.
Internet: http://www.soundcom.de/

18. Zypern kündigt Informationen für einen barrierefreien Urlaub an
Anfang Juli hat das Zypernportal "Zypern.de" angekündigt, in absehbarer
Zeit auch Informationen für einen barrierefreien Urlaub im Internet zu
präsentieren. Ein Termin dafür wurde bisher noch nicht genannt.
Zypern-Freunde können aber schon einmal nachfragen
Internet:
http://www.zypern.de/zypern-reisen/urlaub-zypern/barrierefreier-urlaub.html
Tel. 08143-95398
Fax: 08143-95399
Postanschrift:
Zypern.de - Das Zypernportal
Greifenberger Str. 15 | 82279 Eching am Ammersee

19. Notruf 112 in allen EU-Ländern
Seit dem vergangenen Monat ist die Notrufnummer 112 in allen EU-Ländern
gültig. Wer sich in der Sprache seines Gastlandes verständlich machen
kann, kann nun über diese bekannte Telefonnummer auch während des
Urlaubs vom Festnetz aus oder per Mobiltelefon gebührenfrei Hilfe rufen.

20. Besser gleich mit Warnweste
Europa ist bunt -- das gilt auch für die Regelungen zum Tragen von
Warnwesten bei Autopannen oder Unfällen. In lediglich dreizehn
europäischen Ländern gibt es Regelungen dazu -- und auch das nicht
einheitlich. So muss, wer von Deutschland aus über Österreich nach
Italien oder von Deutschland aus über Luxemburg nach Frankreich in
Urlaub reist, drei unterschiedliche gesetzliche Regelungen kennen und
beachten. Es ist also unumgänglich, sich vor Fahrtantritt auch über das
Tragen von Warnwesten zu informieren -- oder eben gleich eine Warnweste
anzuziehen. Sicherer ist das allemal und in Belgien, Bulgarien,
Finnland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Österreich, Portugal,
Rumänien, Spanien, der Slowakei sowie in Slowenien und Ungarn ohnehin so
vorgeschrieben.

21. Kroatien verlangt Heimtierausweis
Wer seinen Urlaub in Kroatien verbringt und Tiere mit auf die Reise
nimmt, muss für Hund oder Katze bei der Einreise einen Heimtierausweis
vorlegen. Details darüber können in einem englischsprachigen
Informationsblatt des kroatischen Ministeriums für Landwirtschaft,
Fischerei und ländliche Entwicklung nachgelesen werden.
Link:
http://www.mps.hr/UserDocsImages/publikacije/Import%20of%20pet%20animals-eng%20brochure-ispr.pdf

22. Neues Faltblatt zum Thema "Reiseimpfungen"
In Ergänzung des bereits erschienenen Faltblattes "Reiseimpfungen - Wer
zahlt?" hat das CRM-Centrum für Reisemedizin ein neues Faltblatt mit dem
Titel "Reiseimpfungen - gut geschützt die Welt entdecken" herausgegeben.
Das Faltblatt kann von der Internetseite des CRM kostenfrei als
PDF-Dokument herunter geladen werden.
Link: http://www.crm.de/reiseimpfungen/index_pdf.html

Kaiserslautern, Bitterfeld-Wolfen, den 10. 08. 2010

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Hartmut Smikac
*****************************************************************
Die Ausgaben dieses Informationsbriefes dienen der Information aller,
die diese Auskünfte zur persönlichen Reisevorbereitung benötigen oder
wünschen. Die in ihm enthaltenen Nachrichten sind urheberrechtlich
geschützt. Ihre Weitergabe an Dritte ist nur zu Zwecken der persönlichen
Information unter Angabe der Bezugsquelle gestattet. Bei
Vervielfältigung, auch einzelner Nachrichten, senden Sie bitte ein
Belegexemplar an die unten angegebene Anschrift, beziehungsweise den
Link dieser Veröffentlichung an die hier angegebene E-Mail-Adresse. Eine
gewerbliche Nutzung dieses Informationsbriefes ist unzulässig.

Barrierefreier Tourismus Info (BTI) - Infoportal für Reisende mit
Servicebedarf
http://www.barrierefreier-tourismus.info
mailto:post@barrierefreier-tourismus.info

Barrierefreier Tourismus Info Hotline:
Telefon (0 18 03) 14 24 34-64* | Telefax (0 18 03) 14 24 34-65*

Ihr Ansprechpartner:
Hartmut Smikac | mailto:hartmut.smikac@barrierefreier-tourismus.info
Telefon (0 18 03) 14 24 34-64*

Barrierefreier Tourismus Info ist ein Teil des Mobilitätsportals für
behinderte Reisende | http://www.mobilitaetsportal.info und somit ein
Projekt von Seh-Netz e.V. | http://www.seh-netz.info



.