Verbandsspende

Spendenportal

Aktionstag

link aktionbarrierefrei.de

Betonkopf

Betonkopf Brandenburg 2013

Erlebnisfreizeiten

ABB is o.k. Zeichnung

Familienratgeber

familienratgeber

Newsletter

  • Newsletter bestellen

.

Landesbehindertenverband fordert schnelle Umsetzung der UN- Behindertenrechtskonvention im Land Brandenburg

Landesbehindertenverband fordert schnelle Umsetzung der UN- Behindertenrechtskonvention im Land Brandenburg

Der Allgemeine Behindertenverband Land Brandenburg e.V. (ABB e.V.) fordert die rasche Aufstellung von Maßnahme- und Aktionsplänen zur Umsetzung der UN-Konvention im Land Brandenburg. Dabei ist die Beteiligung von Menschen mit Behinderungen unerlässlich.

Die von der Bundesregierung im Dezember 2008 ratifizierte UN-Konvention enthält die Zielsetzung, alle Lebensbereiche der Gesellschaft so zu gestalten, dass alle Menschen gleichberechtigt in ihr leben können, ungeachtet körperlicher, seelischer und geistiger Unterschiede.

Das Zustandekommen gleicher Teilhabechancen für Menschen mit Behinderungen bleibt im Land Brandenburg aber aktuell weiterhin eine ehrgeizige Zielsetzung. Solange Menschen mit Behinderungen nur ca. jede fünfte Arztpraxis im Land Brandenburg barrierefrei erreichen können, Fahrten bei der Deutschen Bahn mindestens 24 Stunden vor Fahrtantritt anmelden müssen und Schüler/innen mit Behinderungen häufig ihre Wunschschule nicht besuchen dürfen, bleibt viel zu tun.

Vor allem ist ein Umdenken vieler Entscheidungsträger aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft notwendig “, stellt Andrea Peisker, Vorsitzende des ABB e.V., fest. Oft heißt es, dass die Anliegen von Menschen mit Behinderungen Randgruppenprobleme seien, die Geld kosten, das in Zeiten knapper Haushaltskassen fehle. Ein Blick auf die Faktenlage genügt, um das Gegenteil zu beweisen. Demnach ist laut einer Statistik des Landesamtes für Versorgung und Soziales (LASV) des Landes Brandenburg mit Stand vom 31.12.2009 etwa jeder zwölfte Bürger in Brandenburg schwerbehindert. Das Thema Behinderung ist auch deshalb so bedeutsam, da es in den kommenden Jahren im Zuge der demografischen Entwicklung eine immer größere Rolle spielen wird. Deshalb gilt es jetzt, die Lebensbedingungen in unserer Gesellschaft so anzupassen, dass alle Menschen in ihr die gleichen Chancen, Rechte und Pflichten wahrnehmen können.



.