Verbandsspende

Spendenportal

Aktionstag

link aktionbarrierefrei.de

Betonkopf

Betonkopf Brandenburg 2013

Erlebnisfreizeiten

ABB is o.k. Zeichnung

Familienratgeber

familienratgeber

Newsletter

  • Newsletter bestellen

.

ABB-Bildungswochenende in Bad Saarow

Bildungswochenende vom 20. bis 21.03.2015
zum Thema
„Pflege und Alltag“

Am ABB e.V.-Bildungswochenende, das in der Bildungsstätte der Caritas e.V. Bad Saarow stattfand, nahmen 33 TeilnehmerInnen teil.

Für die inhaltliche Ausgestaltung konnten zwei qualifizierte Referenten gewonnen werden.

BiWo2015_Dr.Faust BiWo2015_1

Den Auftakt der Bildungsveranstaltung gab Herr Dr. Stephan Faust als Sozialberater des ABB e.V.
Er informierte die anwesenden Gäste zu den Neuerungen durch das Pflegestäkungsgesetz ab 2015.

Am zweiten Seminartag erläuterte Herr Holger Arnold, der seit mehr als 20 Jahren als Spezialist für Balance Management tätig ist, zum Themenkomplex Selbstfürsorge und Achtsamkeit im Alltag.

BiWo2015_Ohren zu BiWo2015_Pausengespräch

Zentrales Ziel der Bildungsveranstaltung war es, Menschen mit Behinderung und deren Angehörige über zentrale Fragen zu den beiden Themenfeldern zu informieren und sie für die eigene ehrenamtliche Arbeit in Vereinen als auch für die eigene Situation und für den Umgang hierzu zu stärken.

Am ersten Seminartag wurden zunächst die Informationen zum neuen Pflegestärkungsgesetz und deren Änderungen zum 1. Januar 2015 vorgestellt. Im Detail wurden hierzu Leistungsbeträge und Unterstützungsleistungen sowie Betreuungs- als auch Entlastungsangebote näher beleuchtet. Innerhalb des Seminarbeitrages hatten die Gäste die Gelegenheit, an konkreten Beispielen Nachfragen und Verfahrenskonstellation anhand der neuen Regellungen zu stellen bzw. zu besprechen.

Am zweiten Seminartag wurde eingangs auf die wesentliche Faktoren für Belastung und Überlastung im Alltagsleben eingegangen. Darauf aufbauend wurde eine konkrete Auseinandersetzung mit dem Thema Selbstfürsorge und Achtsamkeit und deren Umgang grundlegend beleuchtet. Begleitend dazu, hatten die TeilnehmerInnen die Gelegenheit, praktische Entspannungsübungen auszuprobieren.

BiWo2015_Reihe BiWo2015_Teiln.r.

Nach dem Grundsatz „Hilfe zur Selbsthilfe“ sollten die TeilnehmerInnen mit Hilfe des Bildungswochenendes befähigt werden, zukünftig Fragen wie:

  • „Welche Pflegeleistungen kann ich in Anspruch nehmen?“,
  • „Welche zusätzliche Pflegehilfsmittel und Maßnahmen sind möglich?“
  • „Was hat sich mit dem 01.01.2015 mit dem Pflegestärkungsgesetz in Hinblick auf die bisherigen Leistungen geändert?“,
  • „Wie gehe ich gut und achtsam mit Belastung innerhalb meiner ehrenamtlichen Arbeit um?“ und
  • „Wie kann ich mit Achtsamkeit meine Gesundheit schützen und fördern?“

zu beantworten.

Darüber hinaus sollten die TeilnehmerInnen letztlich in die Lage versetzt werden, durch die Kenntnisse Fragen und Situationen im Rahmen der Vereinsarbeit wahrzunehmen und ihr Rechtsbewusstsein im Kontext der Pflege und deren Leistungen zu stärken und unterstützen. Ferner war es das Ziel unter dem Motto „Betroffene beraten Betroffene“ die Selbsthilfekräfte weiter zu fördern.

BiWo2015_Dankeschön

Sowohl die Beteiligung während des Seminars, als auch die in den Pausen und im Nachhinein geführten Gespräche mit den TeilnehmerInnen zeigten, dass das Schulungsthemen auf großes Interesse stießen.

Neben der fachlichen Auseinandersetzung mit den Themen des Seminars wurden die beiden Tage durch die TeilnehmerInnen aber auch zum informellen Austausch und zur weiteren Vernetzung untereinander genutzt. Insbesondere am Abend des ersten Veranstaltungstages bestand in geselliger Runde Gelegenheit, sich näher kennen zu lernen, Kontakte zu knüpfen und persönliche Erfahrungen im Sinne der Behindertenselbsthilfe auszutauschen.

Die abschließenden Rückmeldungen der TeilnehmerInnen sowohl im persönlichen Gespräch als auch mittels der ausgegebenen Evaluationsbögen ergaben eine durchweg positive bis sehr positive Einschätzung der Veranstaltung.



.