Verbandsspende

Spendenportal

Aktionstag

link aktionbarrierefrei.de

Betonkopf

Betonkopf Brandenburg 2013

Erlebnisfreizeiten

ABB is o.k. Zeichnung

Familienratgeber

familienratgeber

Newsletter

  • Newsletter bestellen

Sie sind hier: www.abbev.de
.

Arbeits- und Terminplan des ABB e.V. 2016

Einer unserer Kernpunkte im Jahr 2016 ist weiterhin die Begleitung zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Land Brandenburg. Dabei werden wir in Zusammenarbeit mit unseren Mitgliedsvereinen konkrete Forderungen für die Landespolitik aufstellen und deren Umsetzung einfordern und begleiten.

Der ABB e.V. wird seine bisherigen Aktivitäten weiter ausbauen und intensivieren durch:

  • regelmäßige Sozialinformationen, Schulungen und Fortbildungen der Vereine für die eigene Beratungstätigkeit zur Behindertenselbsthilfe, insbesondere durch zwei Bildungswochenenden im März und Oktober.
  • soziale Fachberatung sowie juristische Hilfe und Beratung in Problemfällen vor Ort.
  • Hilfe und Konsultation zum Thema Barrierefreiheit & Mobilität, insbesondere zur Wohnraumanpassung.
  • Unterstützung von sozialen Projekten in den Vereinen sowie vereins- und finanzrechtliche Beratung und Hilfe.
  • Nutzung der Dokumentationen und Informationen (z. B. zum barrierefreien Bauen) zu Gesetzen und Förderrichtlinien, technischen Hilfen oder zu barrierefreien Unterkünften.
  • Information und Austausch zu aktuellen Themen und Terminen über das ABB e.V.- Rundschreiben oder den Newsletter „ABB e.V. - informiert“.
  • Angebote zur Beteiligung an Projekten des ABB e.V., insbes. der Erlebnisfreizeiten 2016.
  • Behindertenpolitische Interessenvertretung gegenüber dem Gesetzgeber und in Gremien auf Landesebene.
  • Präsentation der Vereine auf der ABB e.V.- Internetseite.
  • der Ausbau der ABB e.V.- Aktivitäten bei den Mitgliedsvereinen vor Ort.
  • die verstärkte Aufnahme von Kontakten zu Politikern und Wirtschaftsgrößen im Land.
  • weitere Überarbeitung von Form und Inhalten des ABB e.V.- Rundschreibens.
  • Erarbeitung eines Konzeptes zur Gewinnung neuer Mitglieder für den ABB e.V. und seine Mitgliedsvereine.
  • Ausbau und Nutzung von interaktiven Kommunikationsformen auf der ABB e.V.- Internetseite.  

Beratungsangebote

Der vorhandene Bestand an Fachliteratur zu den Themen Behinderten- und Sozialrecht, Bauen und Verkehr, technische Hilfen sowie Erholung und Reisen wird stets ergänzt und aktualisiert. Individuelle Beratung und Informationen zu sozial- und behindertenrechtlichen Problemen wie z. B. Eingliederungshilfe, Nachteilsausgleiche und Ansprüche an Leistungsträger, Fragen des Rentenrechts oder der Pflegeversicherung.  

Unser intensives Bemühen um mehr Barrierefreiheit und Mobilität setzen wir fort, da diese die Grundvoraussetzungen für mehr Lebensqualität, Gleichstellung und selbstbestimmte Teilhabe am Leben der Gemeinschaft bilden. Mit unserem Beratungsdienst „Barrierefreiheit & Mobilität“ wollen wir den anhaltenden Bedarf nach individueller Beratung zur Wohnraumanpassung und für ein barrierefreies Lebensumfeld mit mehr Selbständigkeit nachkommen. Mit Schulungen, Referaten, Koordinierung, Vernetzung und öffentlicher Ausstrahlung sind landesweit Kräfte und Möglichkeiten für die Beratung und Hilfe für Menschen mit Behinderungen und ihre Familien geschaffen.  

Erlebnisfreizeiten 2016

In gewohnter Qualität und mit großer Kontinuität des Leitungsteams finden auch in 2016 die Erlebnisfreizeiten statt. Für insgesamt 220-230 Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderungen werden zwei Durchgänge der Freizeiten in der Europäischen Jugenderholungs- und Begegnungsstätte (EJB) Werbellinsee in Joachimsthal geplant und gestaltet. Sie finden vom 31.07. bis 28.08.2016 statt. Anmeldungen zur Teilnahme sollten bis spätestens zum Ende März erfolgen.  

Maßnahmen zur Information und Aufklärung

Aufgrund der großen Beliebtheit und Nachfrage unserer Bildungswochenenden werden wir für 2016 zwei Bildungsveranstaltungen über die Aktion Mensch e.V. planen und zur Förderung beantragen.  

Die Datenbank „Urlaub & Reisen“ auf unserer Internetseite bereichert das Informationsangebot für Menschen mit Behinderungen und ihrer Familien mit barrierefreien Unterkünften und Tourismusangeboten. Wie die Aktualisierung der Internetseiten, sind auch die Pflegearbeiten an der Datenbank eine der ständigen Aufgaben.  

Die Aktualisierung und Pflege des Potsdamer Datennetzes zu Beratungsstellen für Hilfen für Familien mit behinderten Angehörigen unter www.familienratgeber.de (eine Initiative der Aktion Mensch e.V.) gehört dazu.  

Interessenvertretung

Die behindertenpolitischen Grundpositionen des Verbandes sind Orientierung unserer Interessenvertretung und wurden 2014 mit Bezug auf die UN-Behindertenrechtskonvention aktualisiert. Wir fordern weiterhin mehr Gleichstellung, Teilhabe und Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderungen sowie eine umfangreiche Umsetzung der UN-Konvention für die Rechte von Menschen mit Behinderungen auf Landesebene.

Mit unserem Situationsbericht zu Menschen mit Behinderungen im Land Brandenburg anlässlich des Aktionstages am 5. Mai und der Verleihung des „Betonkopf Brandenburg“ wollen wir wieder ein besonderes Achtungszeichen gegen Diskriminierung und für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen im Land setzen.  

Öffentlichkeitsarbeit

Zur Selbstdarstellung und öffentlichen Ausstrahlung des ABB e.V. gehören weiterhin:  

  • Presseinformationen zum Verbandsleben, Projekten, Sozialthemen sowie aktuellen behindertenpolitischen Themen.  
  • E-Newsletter „ABB e.V. - informiert”  
  • Gestaltung, Pflege und Ausbau der Kommunikationsmöglichkeiten unserer Homepage.  
  • Informationen zu neuen gesetzlichen Regelungen und wichtigen Themen der Behinderung. 
  • unsere Verbandspräsentation und Flyer zu Projekten. 
  • Informationsschriften, Interviews, Zeitungsartikel und aktuelle Informationsflyer zu Leistungsangeboten, Grundpositionen und sozialen Themen.  

Vertreter des ABB e.V. in ständigen Arbeitsgremien  

  1. Behindertenbeirat der Landesregierung (LBB): 
            Karl Lehmann/Nicole Stäbler  
  2. Landesversammlung des DRK:
            Karl-Heinz Lauterbach /Nicole Stäbler  
  3. Leitung des Betreuerteams „Erlebnisfreizeiten“: 
            Uta und Thomas Kroop  
  4. beratender Ausschuss für die Ernennung von Berufsrichtern in der Sozialgerichtsbarkeit:
             Karl-Heinz Lauterbach/Rita Hennrich  
  5. Beratung der Behindertenverbände beim LASV sowie beratender Ausschuss des Integrationsamtes des LASV: 
            Karl-Heinz Lauterbach/Nicole Stäbler  
  6. ehrenamtliche Richterinnen an Sozialgerichten: 
            Rita Hennrich und Renate Flemmig  
  7. Arbeitskreis barrierefreies Bauen - BER Flughafen Berlin – Brandenburg: 
            Joachim Kumpch und Nicole Stäbler  
  8. Ausschuss für barrierefreies Bauen der Brandenburgischen Architektenkammer: 
            Nicole Stäbler  
  9. Arbeitskreis „Runder Tisch - Inklusive Bildung im Land Brandenburg“ beim MBJS: 
            Karl-Heinz Lauterbach/Nicole Stäbler  
  10. Arbeitskreis „Barrierefreiheit im Hochschulbau“ beim MWFK: 
            Karl Lehmann/Nicole Stäbler  
  11. Arbeitskreis „Inklusive Bildung in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung“ AWO Landesverband/initiiert über AK „Runder Tisch - Inklusive Bildung im Land Brandenburg“: 
          Karl Lehmann

 

Terminplan 2016

Datum

Ereignis

Datum

Ereignis

14.01.2016

Arbeitspräsidium

31.07. bis  27.08.2016

Erlebnisfreizeiten am Werbellinsee

18.02.2016

Arbeitspräsidium

07.09.2016

Arbeitspräsidium

04./05.03.2016

Bildungsveranstaltung inkl. Vorstandssitzung in Bad Saarow

17.09.2016

Mitgliederversammlung

16.03.2016

Arbeitspräsidium

30.09.2016

Nachtreffen EF

07.04.2016

Arbeitspräsidium

13.10.2016

Arbeitspräsidium

03.05.2016

Aktionstag mit Betonkopfverleihung

04. bis 06.11.2016

Klausurwochenende

16.06.2016

Arbeitspräsidium

26.11.2016

Vorstandssitzung

25.06.2016

Vorstandssitzung

15.12.2016

Arbeitspräsidium

 



.