Verbandsspende

Spendenportal

Aktionstag

link aktionbarrierefrei.de

Betonkopf

Betonkopf Brandenburg 2013

Erlebnisfreizeiten

ABB is o.k. Zeichnung

Familienratgeber

familienratgeber

Newsletter

  • Newsletter bestellen

.

Beratungsdienst Barrierefreiheit & Mobilität

Der Beratungsdienstes "Barrierefreiheit und Mobilität" wurde Anfang 2007 als ein neuer Beratungs- und Hilfeservice des ABB e.V. eingerichtet. Innerhalb von 5 Jahre wollen wir für Menschen mit Behinderungen und ihren Familien ein Beratungsangebot für mehr Barrierefreiheit im persönlichen Wohn- und Lebensumfeld im Land Brandenburg aufbauen. Zunächst erstreckt sich das Beratungsgebiet auf Potsdam und Umgebung. Durch die Einbeziehung unserer Mitgliedsverbände vor Ort wird das Beratungsangebot mittel- und langfristig auf das ganze Land ausgedehnt werden.

Die Aktion Mensch hatte unseren Antrag auf Starthilfe für unseren Beratungsdienstes bis Ende 2012 bewilligt. Damit werden von der Aktion Mensch große Teile der Personalkosten für die hauptamtliche Stellen und Honorarkräfte übernommen. Zunächst gilt die Förderung immer nur für ein Jahr, kann aber nach Verwendungsnachweis und Neuantrag im Förderzeitraum jährlich neu beantragt werden.

Wir danken an dieser Stelle ganz herzlich der   Logo der Aktion Mensch

 

Unsere Vision

Wir haben die Vision eines barrierefreien Brandenburgs. Voraussetzung für eine Barrierefreie Gesellschaft in der wir Leben möchten, sind:

  • barrierefreie Wohn- und Lebensbereiche für alle mobilitätseingeschränkten Menschen und ihre Familien
  • gleiche Zugangsmöglichkeiten zu Gebäuden, Geschäften und öffentlichen Anlagen
  • gleiche Reisemöglichkeiten für alle Menschen
  • ein vorurteilsfreies Miteinander
  • ungestörte Verständigung miteinander

An wen richtet sich der Beratungsdienst?

Der Beratungsdienst richtet sich vor allem an Menschen mit Behinderungen und ihren Angehörigen. Er soll ihnen bei Fragen zur Wohnraumanpassung mit Rat und Tat zur Seite stehen und behilflich sein bei der Suche nach entsprechenden Baufirmen und Handwerkern und der Beantragung von Fördermitteln.

Darüber hinaus setzt sich der Beratungsdienst für die Herstellung einer Öffentlichkeit für das Thema Barrierefreiheit im Land Brandenburg ein. Dazu werden öffentlichkeitswirksame Kampagnen und Aktionen durchgeführt.

Der Beratungsdienst versteht sich als Partner von interessierten Personen, die sich für Barrierefreiheit einsetzen, ob im öffentlichen Nahverkehr, im Bauwesen oder anderen Bereichen. Dabei wird der Beratungsdienst auch gerne Ansprechpartner für die Mitarbeiter der zuständigen Ministerien, Ämtern, Handwerksfirmen und anderen Organisationen sein.

Wer wir sind?

Beratungsdienst

Der Beratungsdienst wird durch die Diplom-Ingenieurin Nicole Stäbler koordiniert.  Um das Ziel eines landesweiten Beratungsangebotes realisieren zu können, wird durch ehrenamtlichen Kräfte in einzelnen Mitgliedsverbänden des ABB e.V. vor Ort bereits beraten. Dennoch sind weitere ehrenamtliche Wohnraumberater für eine flächendeckende Beratung notwendig.

Beratung

Unsere Beratung leisten wir unentgeltlich, jedoch bitten wir um eine angemessene Spende nach erfolgreicher Beratung.
Wir bieten an:

  • eine auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmte Beratung zur Barrierefreiheit und Mobilität.
  • Beratung bei der Konzipierung individueller Wohnanpassungsmaßnahmen und Gestaltung des persönlichen Lebensumfeldes
  • Beratung bei der Finanzierung von geplanten Umbaumaßnahmen und Förderungen zur Wohnraumanpassung (Sie haben keine Berechtigung zum Herunterladen.)
  • juristische Beratung zum Sozial- und Baurecht
  • Vermittlung von Handwerkern
  • Begleitung von Umbaumaßnahmen

Vernetzung

Unsere Vereine vor Ort

Der Beratungsdienst "Barrierefreiheit & Mobilität" wird langfristig im gesamten Land Brandenburg für Menschen mit Behinderungen und ihre Familien tätig sein. Dazu werden wir unsere mehr als 20 Mitgliedsvereine und Partner vor Ort unterstützen:

  • mit der Gewinnung und Qualifizierung von ehrenamtlichen Wohnberatern für den ABB e.V.
  • mit der Erstellung von Arbeitsmaterialien und der Sicherstellung der fachlichen Begleitung für die ehrenamtlichen Wohnberater des ABB e.V.

Dazu fanden in verschiedenen Landesregionen Beratungen und Tagungen stat, z.B. mit Vereinen und der Handwerkskammer Potsdam zum Thema "Leben ohne Barrieren".

Kooperationen

Um fachlich auf der Höhe der Zeit zu bleiben, nehmen wir an Fort- und Weiterbildungsangeboten teil. Auch liegt uns der fachliche Austausch mit anderen, in der Wohnberatung tätigen Organisationen am Herzen.
Dazu gehört für uns:

  • die Organisation von Vernetzungsangeboten mit Architekten, Handwerksbetrieben, Ämtern und Verbänden zur Schaffung von Barrierefreiheit im Land Brandenburg
  • die Mitarbeit in Gremien, Fachausschüssen und Arbeitsgemeinschaften

Eine übersichtliche und kurze Zusammenfassung zum Beratungsdienst "Barrierefreiheit & Mobilität" können Sie unserem Informationsflyer entnehmen.

"Selbstbestimmt mobil" in Eberswalde

ABB-Beratungsdienst im ZDF

Unsere Linkempfehlung

nullbarriere.de - eine Webseite zum Themenkreis Barrierefreies Planen, Bauen und Wohnen

  nullbarriere

Schwerpunkte sind Informationen zu den einschlägigen DIN-Normen und damit verbundene Anbieter und Produktpräsentation aus den Bereichen Barrierefrei Bauen und Pflege, die Vorstellung interessanter Projekte und Initiativen sowie Auskünfte zu Fördermitteln, Zuschüssen und Finanzierungsmöglichkeiten.

Wir fordern: Weg mit den Barrieren!

An der "Landkarte der Barrieren" des VDK kann sich jeder beteiligen und unter www.weg-mit-den barrieren.de eintragen!


 

KONTAKT

Beratungsdienst Barrierefreiheit und Mobilität

Terminvereinbarung erfolgt nach Absprache


Ansprechpartner: Nicole Stäbler

Ihre Anfrage an uns per eMail: info@abbev.de

Allgemeiner Behindertenverband Land Brandenburg e.V. (ABB e.V.)
Gutenbergstraße 15
14467 Potsdam
Tel. 0331-2803810
Fax: 0331-2803811
Internet: http://www.abbev.de
eMail: info@abbev.de



.