Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Betonkopf

Betonkopf Brandenburg 2013

Erlebnisfreizeiten

ABB is o.k. Zeichnung

Familienratgeber

Familienratgeber

Verbandsspende

Spendenportal

Newsletter

  • Newsletter bestellen

Sie sind hier: www.abbev.de / 14: Archiv
.

Mitgliederversammlung, Diskussionsforum und 20-Jahrfeier des ABB e.V. 2010

Am 25.09.2010 fand die 11. Mitgliederversammlung des Allgemeinen Behindertenverbandes Land Brandenburg e.V. (ABB e.V.) im Bürgerhaus am Schlaatz in Potsdam statt. Neben der Rechenschaftslegung des alten Vorstandes und der Wahl der neuen Vorstandsmitglieder standen ein Diskussionsforum mit Landespolitikern und die 20-Jahrfeier des ABB e.V. auf dem Programm.

Zunächst aber hieß es für die Delegierten der Mitgliedsvereine und die anwesenden Einzelmitglieder zu entscheiden, wer für die kommenden zwei Jahre die Geschicke des ABB e.V. im fünfköpfigen geschäftsführenden Vorstand (Arbeitspräsidium) lenken soll. Die Mitgliederversammlung entschied sich einstimmig für die bewährte Mannschaft in Gestalt von Andrea Peisker (Vorsitzende), Karl-Heinz Lauterbach (stellv. Vorsitzender), Karl-Heinz Lehmann (stellv. Vorsitzender), Thomas Kroop (stellv. Vorsitzender) und Rita Hennrich (Schatzmeisterin). Somit ist die alte Führungsmannschaft gleichzeitig die neue.

11. Mitgliederversammlung des Allgemeinen Behindertenverbandes Land Brandenburg e.V. (ABB e.V.) 1.

 

 

 

 

 

 

 

Erstmalig in der Geschichte unserer jährlichen Aktionstage fand eine Nachbereitung
des Diskussionsforums vom Mai statt. Im Anschluss an unsere Mitgliederversammlung erhielten die teilnehmenden Protagonisten vom 03. Mai 2010 die Gelegenheit, ihre Handlungsansätze zu den Themen barrierefreie Arztpraxen, Öffentlicher Nahverkehr, UN-Konvention und zum Behindertengleichstellungsgesetz erneut darzustellen. Innerhalb der Diskussion gelang es Andrea Peisker, die Positionen des ABB e.V. in klare Worte zu fassen und die anwesenden Politiker aktiv ins Gespräch einzubinden. Mit diesem Veranstaltungsteil unterstrich das Arbeitspräsidium die Wichtigkeit der politischen Mitarbeit des ABB e.V. Seit Verbandsgründung mischt sich der ABB e.V. gefragt – aber auch manchmal ungefragt - ein, wenn politische Entscheidungen mit Einfluss auf die Belange von Menschen mit Behinderungen im Land Brandenburg anstehen.

11. Mitgliederversammlung des Allgemeinen Behindertenverbandes Land Brandenburg e.V. (ABB e.V.) 2.

Neben der Verbandsarbeit lud der ABB e.V. für den Nachmittag seine Mitglieder ein, in zauberhafter Atmosphäre das 20-jährige Bestehen des Verbandes zu feiern. Neben den feierlichen Worten unserer Vorsitzenden, einem Programm mit Zauberer KIWARA, einer Tombola und kulinarischen Köstlichkeiten blieb ausreichend Raum, sich über die gemeinsamen Erfahrungen der vergangenen 20 Jahre auszutauschen.

11. Mitgliederversammlung des Allgemeinen Behindertenverbandes Land Brandenburg e.V. (ABB e.V.) 3.

Das Fazit der Veranstaltung lautet: Auch nach 20 Jahren intensiver Selbsthilfeaktivitäten ist die Arbeit des ABB e.V. gefragt wie nie. Es steht die Begleitung einer verantwortungsvollen und gut überlegten Umsetzung der UN-Konvention zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderungen im Land Brandenburg an. Zudem muss praktizierte Barrierefreiheit verstärkt Einzug in die Köpfe der Menschen und somit in alle Lebensbereiche erhalten. Dass der ABB e.V. Projekte und Vorhaben erfolgreich und langfristig umsetzen kann, hat er u.a. seit 20 Jahren als Anbieter des größten Projektes für Integrationsfreizeiten im Land Brandenburg bewiesen.



.